Home​ | Wir über uns​​​​​Deine Chancen​​​​​ | ​​Blog |​ ​Die 3 großen Gs​​​ |​Aussteiger- Bücher


 

 

Von Menschen, die auf wundersame Weise von einer Krankheit genesen sind, haben wir alle schon gehört. Aber ist diese Heilung auch für die ganze Welt denkbar? Nach Erkenntnissen des international bekannten Zellbiologen Dr. Bruce H. Lipton ist sie nicht nur möglich - sie geschieht bereits. Gemeinsam mit dem politischen Philosophen Steve Bhaerman präsentiert er eine erstaunliche, neue Sicht auf die Evolution, die Rolle der DNA, die Beziehung zwischen Geist und Materie und die Wirkungskraft unserer Überzeugungen. Dabei wird zweifelsfrei deutlich, wie wir durch eine Veränderung unserer Überzeugungen die spontane Evolution unserer Art beeinflussen und damit eine erfreulichere Zukunft gestalten können.
Bruce H. Lipton, eine führende Kapazität der neuen Biologie, ist weltweit bekannt für seine geniale Art, Wissenschaft und Bewusstseinsentwicklung zu verbinden.
Steve Bhaerman ist seit mehr als 20 Jahren als Kommentator und Autor ganzheitlicher Veröffentlichungen sowie als kosmischer Komiker und Humorist tätig.


​Dieses Buch zeigt Ihnen:
- wie man Freunde gewinnt
- wie man auf neuen Wegen zu neuen Zielen gelangt
- wie man beliebt wird
- wie man seine Umwelt beeinflußt
- wie man mehr Ansehen erlangt
- wie man im Beruf erfolgreicher wird
- wie man Streit vermeidet
- wie man ein guter Redner und brillanter Gesellschafter wird
- wie man den Charakter seiner Mitmenschen erkennt
- wie man seine Mitarbeiter anspornt
und vieles mehr…


​​Robbins? Lebenslauf ist eine typische Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte. Er wuchs in einer billigen Wohngegend in einem Vorort von Los Angeles auf und wurde schon mit siebzehn aus seinem Elternhaus weggeschickt, weil er ?zu wild? war. Doch schnell fand er seine erste Berufung: Verkaufen. Diese Laufbahn, gepaart mit einem Riesenhunger auf Bücher über persönliches Wachstum (über siebenhundert las er davon innerhalb weniger Jahre), brachte ihn bald ins Seminargeschäft, wo er zunächst für einen bekannten Motivationsredner die Eintrittskarten verkaufte. Obgleich ihn seine bemerkenswerte Fähigkeit, bei so gut wie jedem eine Eintrittskarte an den Mann ? respektive an die Frau ? zu bringen (er brach damit in den ersten Monaten alle Verkaufsrekorde), sehr bald aus seiner Vierzig-Quadratmeter-Wohnung in eine Einkommensklasse katapultierte, die jenseits von allem lag, was er sich erträumt hatte, zeigte sich seine wahre Bestimmung jedoch erst, als er mit seinen eigenen Seminaren anfing. Es war Anfang 1983, als Robbins erstmals mit NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), in Berührung kam. Nach einer nur kurzen Einführung in die Prinzipien des NLP verbreitete Robbins die Technik über die Radio- und Fernsehstationen in ganz Kanada und schließlich auch in den Vereinigten Staaten. Für die Wunder seiner neuen ?Technologie der Veränderung? rührte er die Werbetrommel. Er war sich seiner Fähigkeit, Veränderungen zu bewirken, so sicher, dass er dann öffentlich Psychiater ansprach (viele von ihnen reagierten auf seine Behauptungen mit Skepsis und sogar Empörung) und sie um eine Gelegenheit bat, mit ihren härtesten Fällen live vor Publikum zu arbeiten. Als er die Schlangenphobie einer Frau innerhalb einer Viertelstunde kuriert ? eine Phobie, die ihr Psychiater schon sieben Jahre lang behandelte, schreibt er: ?Ich bin wie ein Berserker durchs Land gestürmt und habe demonstriert, wie schnell sich Veränderungen ereignen können.? Er bot sogar therapeutische Einzelsitzungen an, zuerst für $500, dann für $1000, und schließlich für $5000 pro Stunde (?Transformation in garantiert einer Sitzung?) und verkündete: ?Wenn Sie Ihren Therapeuten öfter als zwei Mal aufsuchen, dann hat er keine Integrität.? Unter Verweis auf seine eigene Lebensgeschichte als einem Beispiel eines Engagements für Veränderungen wie er es lehrt, fordert er andere direkt und ganz unverblümt auf, nach ihrem höchsten Potenzial zu streben, und ganz offensichtlich ist seine Leidenschaft für ein Leben auf der höchsten Höhe des Möglichen für seine ansteckende Positivität verantwortlich.


​​GUSTAVE LE BON (1841-1931)
Arzt, Ethnologe, Soziologe und Psychologe. Er gilt als Begründer der 'Massenpsychologie'.
Sein berühmtes Werk 'Psychologie der Massen' übte einen nachhaltigen Einfl uss in der Wissenschaft und praktischen Politik aus. Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinfl usste nicht nur Siegmund Freud ('Die Massenpsychologie und die Ich-Analyse'), sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.


​Kooperationen unterstützen dabei, neue Geschäftsideen zu entwickeln, neue Märkte zu erschließen, erfolgreich als Unternehmer zu sein, zu leben und zu überleben. Entscheidend für den Erfolg der Kooperationen ist in den meisten Fällen die Sozialkompetenz mit der Fähigkeit, klar und eindeutig zu kommunizieren.
Dieses Buch ist wertvoll für alle, die erwägen, Kooperationen neu einzugehen, bestehende Kooperationen zu verändern oder Kooperationsprozesse zu begleiten. Stefanie Widmann und Martin Seibt verbinden darin Wissen aus Psychologie, Biologie und Spieltheorie mit ihren Erfahrungen als Trainer und Unternehmer.
"Zukunftsmodell Kooperation" schafft ein tieferes Verständnis der Prozesse, die in einer Kooperation ablaufen, und bietet Anregungen aus der Praxis, von der direkten persönlichen bis zur virtuellen und interkulturellen Kooperation, von der Idee und dem Start der Kooperation über ihre verantwortungsvolle Gestaltung bis zu ihrer Auflösung.
Wie wichtig Kooperationen in Zukunft sein werden, unterstreicht auch das aktuelle Wirtschaftsmodell der Gemeinwohlökonomie, auf das im Buch ebenfalls Bezug genommen wird.
Inhalt: Kooperation als Methode - Kooperation aus Sicht der Anderen - Formen der Kooperation - Wege zur Kooperation - Wege der Kooperation - Interkulturelle Aspekte - Besonderheiten virtueller Kooperation - Best Practises - Das Ende von Kooperationen


​​Wenn es da etwas gäbe, womit Sie sich all Ihre Wünsche, Träume und Ziele verwirklichen könnten, würde Sie das interessieren?
Ich möchte Ihnen in diesem Buch eine Möglichkeit aufzeigen, wie Sie all dies erreichen können und Ihnen bewusst machen, dass tatsächlich vieles erreichbar ist, vor allem Dinge, an die Sie heute noch nicht einmal zu denken wagen! Seit der Erstauflage 2004 wurden über 100.000 Exemplare des Buches „Von Mensch zu Mensch“ verkauft.
Wie ist dieser Erfolg möglich?
Mein brennender Wunsch ist, meine Erfahrungen – positive wie negative – weiterzugeben und damit vielen Menschen die Chance zu bieten, Ihr Leben zu verändern, so sie denn wollen …, erklärt Autorin Gabi Steiner

EIN HEIMLICHER CHAMPION

INSIDER-BERICHT ÜBER DAS LEBEN & INVESTIEREN IN PANAMÁ

​Von Menschen, die auf wundersame Weise von einer Krankheit genesen sind, haben wir alle schon gehört. Aber ist diese Heilung auch für die ganze Welt denkbar? Nach Erkenntnissen des international bekannten Zellbiologen Dr. Bruce H. Lipton ist sie nicht nur möglich - sie geschieht bereits. Gemeinsam mit dem politischen Philosophen Steve Bhaerman präsentiert er eine erstaunliche, neue Sicht auf die Evolution, die Rolle der DNA, die Beziehung zwischen Geist und Materie und die Wirkungskraft unserer Überzeugungen. Dabei wird zweifelsfrei deutlich, wie wir durch eine Veränderung unserer Überzeugungen die spontane Evolution unserer Art beeinflussen und damit eine erfreulichere Zukunft gestalten können.
Bruce H. Lipton, eine führende Kapazität der neuen Biologie, ist weltweit bekannt für seine geniale Art, Wissenschaft und Bewusstseinsentwicklung zu verbinden.
Steve Bhaerman ist seit mehr als 20 Jahren als Kommentator und Autor ganzheitlicher Veröffentlichungen sowie als kosmischer Komiker und Humorist tätig.


Dieses Buch zeigt Ihnen:
- wie man Freunde gewinnt
- wie man auf neuen Wegen zu neuen Zielen gelangt
- wie man beliebt wird
- wie man seine Umwelt beeinflußt
- wie man mehr Ansehen erlangt
- wie man im Beruf erfolgreicher wird
- wie man Streit vermeidet
- wie man ein guter Redner und brillanter Gesellschafter wird
- wie man den Charakter seiner Mitmenschen erkennt
- wie man seine Mitarbeiter anspornt
und vieles mehr…


​​Robbins? Lebenslauf ist eine typische Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte. Er wuchs in einer billigen Wohngegend in einem Vorort von Los Angeles auf und wurde schon mit siebzehn aus seinem Elternhaus weggeschickt, weil er ?zu wild? war. Doch schnell fand er seine erste Berufung: Verkaufen. Diese Laufbahn, gepaart mit einem Riesenhunger auf Bücher über persönliches Wachstum (über siebenhundert las er davon innerhalb weniger Jahre), brachte ihn bald ins Seminargeschäft, wo er zunächst für einen bekannten Motivationsredner die Eintrittskarten verkaufte. Obgleich ihn seine bemerkenswerte Fähigkeit, bei so gut wie jedem eine Eintrittskarte an den Mann ? respektive an die Frau ? zu bringen (er brach damit in den ersten Monaten alle Verkaufsrekorde), sehr bald aus seiner Vierzig-Quadratmeter-Wohnung in eine Einkommensklasse katapultierte, die jenseits von allem lag, was er sich erträumt hatte, zeigte sich seine wahre Bestimmung jedoch erst, als er mit seinen eigenen Seminaren anfing. Es war Anfang 1983, als Robbins erstmals mit NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), in Berührung kam. Nach einer nur kurzen Einführung in die Prinzipien des NLP verbreitete Robbins die Technik über die Radio- und Fernsehstationen in ganz Kanada und schließlich auch in den Vereinigten Staaten. Für die Wunder seiner neuen ?Technologie der Veränderung? rührte er die Werbetrommel. Er war sich seiner Fähigkeit, Veränderungen zu bewirken, so sicher, dass er dann öffentlich Psychiater ansprach (viele von ihnen reagierten auf seine Behauptungen mit Skepsis und sogar Empörung) und sie um eine Gelegenheit bat, mit ihren härtesten Fällen live vor Publikum zu arbeiten. Als er die Schlangenphobie einer Frau innerhalb einer Viertelstunde kuriert ? eine Phobie, die ihr Psychiater schon sieben Jahre lang behandelte, schreibt er: ?Ich bin wie ein Berserker durchs Land gestürmt und habe demonstriert, wie schnell sich Veränderungen ereignen können.? Er bot sogar therapeutische Einzelsitzungen an, zuerst für $500, dann für $1000, und schließlich für $5000 pro Stunde (?Transformation in garantiert einer Sitzung?) und verkündete: ?Wenn Sie Ihren Therapeuten öfter als zwei Mal aufsuchen, dann hat er keine Integrität.? Unter Verweis auf seine eigene Lebensgeschichte als einem Beispiel eines Engagements für Veränderungen wie er es lehrt, fordert er andere direkt und ganz unverblümt auf, nach ihrem höchsten Potenzial zu streben, und ganz offensichtlich ist seine Leidenschaft für ein Leben auf der höchsten Höhe des Möglichen für seine ansteckende Positivität verantwortlich.


​​GUSTAVE LE BON (1841-1931)
Arzt, Ethnologe, Soziologe und Psychologe. Er gilt als Begründer der 'Massenpsychologie'.
Sein berühmtes Werk 'Psychologie der Massen' übte einen nachhaltigen Einfl uss in der Wissenschaft und praktischen Politik aus. Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinfl usste nicht nur Siegmund Freud ('Die Massenpsychologie und die Ich-Analyse'), sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.


​Kooperationen unterstützen dabei, neue Geschäftsideen zu entwickeln, neue Märkte zu erschließen, erfolgreich als Unternehmer zu sein, zu leben und zu überleben. Entscheidend für den Erfolg der Kooperationen ist in den meisten Fällen die Sozialkompetenz mit der Fähigkeit, klar und eindeutig zu kommunizieren.
Dieses Buch ist wertvoll für alle, die erwägen, Kooperationen neu einzugehen, bestehende Kooperationen zu verändern oder Kooperationsprozesse zu begleiten. Stefanie Widmann und Martin Seibt verbinden darin Wissen aus Psychologie, Biologie und Spieltheorie mit ihren Erfahrungen als Trainer und Unternehmer.
"Zukunftsmodell Kooperation" schafft ein tieferes Verständnis der Prozesse, die in einer Kooperation ablaufen, und bietet Anregungen aus der Praxis, von der direkten persönlichen bis zur virtuellen und interkulturellen Kooperation, von der Idee und dem Start der Kooperation über ihre verantwortungsvolle Gestaltung bis zu ihrer Auflösung.
Wie wichtig Kooperationen in Zukunft sein werden, unterstreicht auch das aktuelle Wirtschaftsmodell der Gemeinwohlökonomie, auf das im Buch ebenfalls Bezug genommen wird.
Inhalt: Kooperation als Methode - Kooperation aus Sicht der Anderen - Formen der Kooperation - Wege zur Kooperation - Wege der Kooperation - Interkulturelle Aspekte - Besonderheiten virtueller Kooperation - Best Practises - Das Ende von Kooperationen


​​Wenn es da etwas gäbe, womit Sie sich all Ihre Wünsche, Träume und Ziele verwirklichen könnten, würde Sie das interessieren?
Ich möchte Ihnen in diesem Buch eine Möglichkeit aufzeigen, wie Sie all dies erreichen können und Ihnen bewusst machen, dass tatsächlich vieles erreichbar ist, vor allem Dinge, an die Sie heute noch nicht einmal zu denken wagen! Seit der Erstauflage 2004 wurden über 100.000 Exemplare des Buches „Von Mensch zu Mensch“ verkauft.
Wie ist dieser Erfolg möglich? Mein brennender Wunsch ist, meine Erfahrungen
– positive wie negative – weiterzugeben und damit vielen Menschen die Chance zu bieten, Ihr Leben zu verändern, so sie denn wollen …, erklärt Autorin Gabi Steiner

Copyright 2020 by ​chancen-geber.com