Sechs Dollar Vitamin-C

Sechs Dollar Vitamin-C

Auch wir Deutschen lieben ihn, den Orangensaft! Gerade während der Winterzeit in Deutschland verspricht die exotische Frucht, die wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts geschätzt wird, unseren erhöhten Vitamin-C-Bedarf aufzufüllen.

Auch wir Deutschen lieben ihn, den Orangensaft! Gerade während der Winterzeit in Deutschland verspricht die exotische Frucht, die wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts geschätzt wird, unseren erhöhten Vitamin-C-Bedarf aufzufüllen.

Hast Du Dich jemals gefragt, warum die Orange gerade dann die Supermarkt-Auslagen füllt, wenn es in Deutschland grau und kalt ist? Das ist keine Verkaufs-Optimierung, sondern der Geographie geschuldet. Zu dieser Zeit herrscht in den Ländern in Äquator-Nähe die Trockenzeit, also das Sommer-Kontrast-Programm zum Winter im Norden.  :-)

Als „gelernter Deutscher“ ist man anfänglich von der scheinbar unbegrenzten Fülle an Orangen in südlichen Gefilden nahezu erschlagen. Wenn dazu noch ein – im Verhältnis zur Hochpreis-Region Mitteleuropa – überraschend niedriger Preis für die leckeren „Vitamin-Bomben“ kommt, dann muss man einfach zuschlagen! So kaufen wir beinahe im Wochentakt einen rund zehn Kilogramm schweren Orangensack. Den sammeln wir hier in Panama im wahrsten Sinne des Wortes vom Straßenrand auf, wo er in so genannten „Fruterias“ von lokalen Bauern angeboten wird. Das heißt, die Früchte stammen aus der Region und haben weder lange Lagerzeiten noch Transportwege zu überstehen. Die Preise für diese komprimierte Fülle schwanken zwischen fünf und sieben US-Dollar. Nicht pro Kilogramm, sondern für den ganzen Sack! Da können wir nicht „nein“ sagen, zumal wir Fans von frischer Kost sind…

Hast Du Dich jemals gefragt, warum die Orange gerade dann die Supermarkt-Auslagen füllt, wenn es in Deutschland grau und kalt ist? Das ist keine Verkaufs-Optimierung, sondern der Geographie geschuldet. Zu dieser Zeit herrscht in den Ländern in Äquator-Nähe die Trockenzeit, also das Sommer-Kontrast-Programm zum Winter im Norden.  :-)

Als „gelernter Deutscher“ ist man anfänglich von der scheinbar unbegrenzten Fülle an Orangen in südlichen Gefilden nahezu erschlagen. Wenn dazu noch ein – im Verhältnis zur Hochpreis-Region Mitteleuropa – überraschend niedriger Preis für die leckeren „Vitamin-Bomben“ kommt, dann muss man einfach zuschlagen! So kaufen wir beinahe im Wochentakt einen rund zehn Kilogramm schweren Orangensack. Den sammeln wir hier in Panama im wahrsten Sinne des Wortes vom Straßenrand auf, wo er in so genannten „Fruterias“ von lokalen Bauern angeboten wird. Das heißt, die Früchte stammen aus der Region und haben weder lange Lagerzeiten noch Transportwege zu überstehen. Die Preise für diese komprimierte Fülle schwanken zwischen fünf und sieben US-Dollar. Nicht pro Kilogramm, sondern für den ganzen Sack! Da können wir nicht „nein“ sagen, zumal wir Fans von frischer Kost sind…

ABER…wusstest Du auch, dass „echte“, also naturbelassene Orangen nicht orange, sondern grünlich-gelb ausschauen? Möglicherweise würdest Du sie in Deutschland nicht einmal anschauen, aber der darin enthaltene Saft ist sowohl reichlich als auch sehr lecker! Damit unser Körper mit der süßen Flut von rund einem halben Liter täglich umgehen kann, ergänzen wir den Orangensaft mit einer wirklich sauren Zitrone, einem Stück frischer Aloe Vera sowie einer Prise Ceylon-Zimt. Das neutralisiert die Süße und der Körper bekommt das Beste aus der Süß-sauer-bitter-Welt! ;-)   

ABER…wusstest Du auch, dass „echte“, also naturbelassene Orangen nicht orange, sondern grünlich-gelb ausschauen? Möglicherweise würdest Du sie in Deutschland nicht einmal anschauen, aber der darin enthaltene Saft ist sowohl reichlich als auch sehr lecker! Damit unser Körper mit der süßen Flut von rund einem halben Liter täglich umgehen kann, ergänzen wir den Orangensaft mit einer wirklich sauren Zitrone, einem Stück frischer Aloe Vera sowie einer Prise Ceylon-Zimt. Das neutralisiert die Süße und der Körper bekommt das Beste aus der Süß-sauer-bitter-Welt! ;-)   

Dieses Foto passt normalerweise nicht in unsere „glatte“ und perfekte Werbewelt, aber wie so oft im realen Leben, sollte man nicht von den Äußerlichkeiten auf die inneren Qualitäten schlussfolgern! So gesehen liefern die panamaischen Orangen nicht nur aufbauende Informationen an unsere Körperzellen, sondern auch eine Botschaft an unsere Wahrnehmung der Welt um uns herum. ;-)


Hasta luego!

Dietmar  

Dieses Foto passt normalerweise nicht in unsere „glatte“ und perfekte Werbewelt, aber wie so oft im realen Leben, sollte man nicht von den Äußerlichkeiten auf die inneren Qualitäten schlussfolgern! So gesehen liefern die panamaischen Orangen nicht nur aufbauende Informationen an unsere Körperzellen, sondern auch eine Botschaft an unsere Wahrnehmung der Welt um uns herum. ;-)


Hasta luego!

Dietmar  

Du bist verunsischert und möchtest konkrete Handlungsalternativen für Dich erfahren, dann melde Dich jetzt bei mir! Ich freue mich!

Copyright 2020 by chancen-geber.com